CSU fordert: Förderung des Bundes „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ für Erlangen nutzen

Den Antrag der CSU-Stadtratsfraktion finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

Dringlichkeitsantrag der CSU zum Stadtrat am 28.06.2018: Beteiligung der Stadt Erlangen am Sofortprogramm „Saubere Luft 2017 – 2020“

Wir sind der Überzeugung, dass dieses Förderprogramm der Stadt Erlangen die Chance gibt, intelligente Lösungen unserer Verkehrsprobleme zu finden und dafür gleichzeitig außergewöhnlich hohe Fördermittel zu nutzen. Eine einmalige Chance!

Es ist ein kurzes Zeitfenster, in dem die Bewerbung nur möglich ist – wir sollten es gemeinsam auf den Weg bringen.

Die CSU-Stadträte Jörg Volleth, Christian Lehrmann, Alexandra Wunderlich, Uwe Greisinger und Matthias Thurek fordern daher in ihrem Antrag, dass sich die Stadt Erlangen um eine Förderung beim Programm „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ des Bundesverkehrsministeriums bewirbt. Wegen der Bewerbungsfrist 31.08.2018 eine besonders dringliche Angelegenheit, weitere Einzelheiten müsse der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am 26. Juli 2018 beschließen.

 

Hintergrund:

Am 11. Juni 2018 hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den 3. Aufruf zur Förderrichtlinie „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ veröffentlicht.

Der dritte Förderaufruf im Rahmen der Förderrichtlinie „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ richtet sich an Städte und Gemeinden, die einen Masterplan nachhaltige Mobilität erstellt haben, und fördert die Umsetzung der in dem Masterplan identifizierten und bewerteten Maßnahmen zur Gestaltung nachhaltiger und emissionsarmer Mobilität. 

Die Schwerpunkte der Förderrichtlinie „Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme“ liegen in folgenden Themenbereichen:

a) Erhebung, Bereitstellung und Nutzung von Mobilitäts-, Umwelt- und Meteorologie-Daten,

b) Verkehrsplanung/-management oder

c) Automation, Kooperation und Vernetzung

Hierunter fallen z. B. Maßnahmen,

  • die der Bereitstellung von Verkehrsdaten (einschließlich Echtzeitdaten) unter Einbeziehung aller Verkehrsträger mit dem Ziel der besseren Vernetzung aller Verkehrsmittel oder/und der verbesserten Reiseplanung dienen,
  • Maßnahmen zur Vernetzung von Verkehrsleitzentralen,
  • Maßnahmen zum Aufbau nutzerfreundlicher, verkehrsmittelübergreifender Verkehrsauskunftssysteme,
  • Maßnahmen zur Ertüchtigung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur, d. h. Ausstattung bestehender Verkehrsinfrastrukturen mit intelligenten Technologien (beispielsweise mit entsprechender Sensorik und Leittechnik).

Ansprechpartner:

Jörg Volleth
Oberbürgermeister-Kandidat, Fraktionsvorsitzender, Stadtrat, stv. CSU-Kreisvorsitzender, CSU-Ortsvorsitzender Frauenaurach, Kriegenbrunn, Hüttendorf, Neuses

Zum Profil

Christian Lehrmann
stv. Fraktionsvorsitzender, Stadtrat, stv. CSU-Kreisvorsitzender, CSU-Ortsvorsitzender Bruck-Anger, Bezirksvorsitzender Mittelfranken des AK Polizei, Kreisvorsitzender Kommunalpolitische Vereinigung (KPV)

Zum Profil

Alexandra Wunderlich
Bezirksrätin, Stadträtin, CSU-Kreisvorsitzende Erlangen, stv. Fraktionsvorsitzende

Zum Profil

Uwe Greisinger
Stadtrat, CSU-Ortsvorsitzender Ost, Mitglied CSU-Kreisvorstand (Beisitzer)

Zum Profil

Matthias Thurek
Mitglied im Fraktionsvorstand/Beisitzer, Stadtrat, Mitglied CSU-Kreisvorstand (Beisitzer), stv. CSU-Ortsvorsitzender Mitte-Nord

Zum Profil

CSU-Stadtratsfraktion Erlangen

Zum Profil


Zurück